Aus der Vergangenheit lernen, in die Zukunft blicken – 25 Magazine: Issue 4

In dieser Ausgabe erkunden wir weiter die faszinierende Vergangenheit unserer Industrie, blicken in die Zukunft und tauchen wie immer in die Wissenschaft rund um den Kaffee ein. Wir werfen einen ersten Blick auf einen wichtigen SCA-Forschungsartikel zum Thema Entgasen. Wie immer präsentieren wir Fakten im Vergleich zu den unzähligen Meinungen über die Bedeutung von Frische …

Äthiopien kartieren – 25 Magazine: Issue 4

Nicht besonders gut, stellt sich heraus – bis jetzt. Mit einem Team an Forschungskollegen begann DR. AARON DAVIS vor fünf Jahren damit, die äthiopische Kaffeelandschaft zu kartieren. Was folgte war eine außergewöhnliche Reise durch eines der wichtigsten Erzeugerländer in Afrika. 2013 leitete ein Team am Royal Botanic Gardens, Kew in Großbritannien und in Addis Abeba, …

Frischhalten: Ein Kampf gegen die Zeit – 25 Magazine: Issue 4

In der Kaffee-Community ist man sich einig, dass sich Frische stark auf Geschmack und Aroma auswirkt. Aber was meinen wir mit Frische und noch wichtiger, wie messen wir sie? ANTONY WATSON untersucht die Erkenntnisse eines neuen SCA-Handbuchs, dass die wissenschaftliche Forschung aus dem Labor und sensorische Daten aus dem Feld mit Industriekommentaren vereint. Jetzt hat …

Ein Vorgeschmack auf den Klimawandel – 25 Magazine, Issue 4

Lektionen in Nachhaltigkeit von den Farmern aus der Tee-Agroforstwirtschaft par SELENA AHMED Spätfrühjahr 2007. Ich befand mich in einem Akha-Dorf in den Bulang-Bergen der Provinz Yunnan im Südwesten von China. Dort führte ich im Rahmen meiner Doktorarbeit Feldstudien über die Ökologie und den Teeanbau durch. Das südliche Yunnan und die angrenzenden Berggebiete in Myanmar, Laos, Vietnam …

Team-Gespräch – 25 Magazine: Issue 4

Bei der World Barista Championship habe es eine spannende Neuentwicklung: den Team-Wettbewerb. CERIANNE BURY unterhält sich mit den Mitgliedern von Team Tamper, das 2017 siegreich aus dem Wettbewerb hervorhing. Dabei erfährt sie, wie der Wettbewerb den Mitgliedern dabei half, sich als Baristas weiterzuentwickeln. Natürlich geht es bei der WBC darum, einen Barista, einen Botschafter zu …

RICHARD STILLER und INGIBJÖRG FERRER besuchen Guangzhou – 25 Magazine, Issue 4

In dieser großen Metropole sind Alt und Neu enge Nachbarn. Alte Bauwerke stehen neben moderner Architektur, Parks und Wolkenkratzer neben dicht besiedelten Wohngebieten. Am meisten ins Auge stechen das Wahrzeichen der Stadt, der Canton Tower und das Opernhaus von Guangzhou, das von Zaha Hadid entworfen wurde. Diese Bauwerke gehören zur modernen, globalisierteren Ära der Stadt. …

Gefäße durch die Zeitalter – 25 Magazine, Issue 4

Kaffee ist ein muslimisches Getränk, das aus dem Nahen Osten stammt. Wie hat diese Region also im Bereich Design die globale Kaffeekultur beeinflusst? JONATHAN MORRIS geht mit uns auf eine Reise durch die Annalen der Kaffeegefäße. Wie das Getränk in den Jemen gelangte, ist eine andere Frage. Der persische Arzt, Philosoph und Universalgelehrte Ibn Sin̄a,̄ …

Ein Meilensteinjahr – 25 Magazine: Issue 3

2017 war ein Jahr mit vielen Meilensteinen für unsere Community: es wurden viele neue mitgliederorientierte Initiativen eingeführt, darunter Avance, die erste Nachhaltigkeitskonferenz der SCA in Guatemala, der erste Gipfel der Coffee Technicians Guild in Europa, die finanzielle Vergleichsstudie Röster/Einzelhändler der SCA und die Einführung des Kaffeekompetenzenprogramms, welches das Coffee Diploma System der SCAE mit dem …

MOHAMED NOUH GES besucht Guatemala – 25 Magazine: Issue 3

MOHAMED NOUH GES, ein Direktor der Somali Coffee Association und Berater des Landwirtschaftsministeriums in Somalia erinnert sich an die herzliche Begrüßung, die er bei seinem jüngsten Besuch im zentralamerikanischen Land erhielt. Dieses Willkommen und diese Offenheit wurde für mich immer wichtiger, als ich älter wurde, Somalia verließ und in die VAE und dann später nach …

Terroir schützen – 25 Magazine: Issue 3

RUTH HEGARTY untersucht die Vor- und Nachteile von Ursprungsbezeichnungen. Prosciutto di Parma oder „Parma-Schinken“ wird mit einer Krone gekennzeichnet, in der das Wort „PARMA“ prangt. Diese Krone wurde ihm vom Consorzi, (Herstellerkonsortium) verliehen, das die Produktion und das Marketing überwacht. Auf dem verpackten Produkt finden Sie ein weiteres Gütezeichen, ein rundes, rot-gelbes Logo mit einer …